Wilhelm Freiherr von Engerth

wurde 1814 in Schlesien (gehört heute großteils zu Polen) geboren und starb in Leesdorf (Stadt Baden, Niederösterreich). 

Wilhelm Engerth war ein österreichischer Architekt und Ingenieur. Er unterrichtete am Joanneum in Graz Mechanik und Maschinenlehre.

Wilhelm Engerth konstruierte für die Semmeringbahn eine Tender-Lastzug-Lokomotive und ein Schwimmtor (Sperrschiff), durch welches der Donaukanal gegen das Eindringen von Eismassen und vor Überschwemmungen geschützt wurde.

 

 

 

Quellen:

Meyers Konversations-Lexikon, 1888; Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte

Auflage, 1885-1892;5. Band, Seite 628 im Internet seit 2005; Text geprüft am 25.9.2007; publiziert von Peter Hug; Abruf am 29.12.2015 mit URL: Weiter: http://peter-hug.ch/05_0629?Typ=PDF

 

Foto

Wilhelm Engerth, Lithografie von Franz Eybl, 1858

Eigenes Foto einer Originallithografie der Albertina (Wien)

Urheber bzw. Nutzungsrechtinhaber: Franz Eybl (+1880); Foto Peter Geymayer

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Wilhelm_Engerth_Litho.JPG&filetimestamp=20110725190302&#filelinks: Abruf am 29.12.2015